Was zeichnet einen Waldkindergarten aus?

  • Die Natur wird zum Spielraum für Kinder. 
  • Die Kinder erfahren Naturverbundenheit und der Kreislauf der Natur wird direkt wahrgenommen und erlebt.
  • Die Kinder können auf der Basis von Geborgenheit und Sicherheit die Umwelt entdecken und Abenteuerlust erleben.
  • Der behutsame Umgang mit jeder Art von Leben wird erfahren und gelernt.
  • Die Kinder haben Platz zum „Kind sein“.
  • Die naturnahe Umgebung stärkt die körperlich-seelische Gesundheit und bewirkt eine ganzheitliche Harmonisierung: Erleben des Eingebundenseins in die Natur und Erleben der wechselseitigen Abhängigkeit.
  • Das unmittelbare Erleben mit allen Sinnen gibt Selbstwertgefühl um später konstruktiv und kreativ tätig zu sein.
  • Ohne „Türen und Wände“ stauen sich Aggressionen gar nicht erst auf, um dann zum Stresszustand zu führen.
  • Stille ist in der heutigen Zeit von unschätzbarem Wert; Kinder erleben wieder Stille, sie finden Stabilität durch innere Ruhe, die Konzentrationsfähigkeit wird gefördert und die Wahrnehmung sensibilisiert.
  • Die Phantasie wird angesprochen und geweckt, kein vorgefertigtes Spielzeug im Wald.
  • Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder kann ungehindert ausgelebt werden.
  • Das Spiel in freier Natur lässt die Kinder ihre Grenzen und Entwicklungsfortschritte erfahren.
  • Weniger Krankheiten, die gewöhnlich in geschlossenen und oft überheizten Räumen übertragen werden.
  • Die kleine Gruppengröße von 15 Kindern .